CDU Landesverband Brandenburg

Die Halbzeitbilanz

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf dem Landesparteitag im November 2019 haben die Delegierten den Koalitionsvertrag „Zusammenhalt, Nachhaltigkeit, Sicherheit – Ein neues Kapitel für Brandenburg“ beschlossen. Zuvor hatten sich in der ersten Mitgliederbefragung der CDU Brandenburg schon 84,4% unserer Mitglieder für den Koalitionsvertrag ausgesprochen. Wir haben damals aber auch vereinbart, zur Halbzeit unserer gemeinsamen Regierungsarbeit Bilanz zu ziehen, was wir erreicht haben und was es in der verbleibenden Zeit noch anzupacken gilt.

Nun ist es so weit, die Koalition aus SPD, CDU und Grünen ist zweieinhalb Jahre im Amt - Zeit für die Halbzeitbilanz.

Doch dabei soll es nicht bleiben. Welche Themen und Inhalte sollen noch auf den Weg gebracht werden? Was sollten wichtige CDU-Schwerpunkte für die nächsten Jahre sein?

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick und teilen Sie uns mit, was Ihnen wichtig ist.

Überblick über wichtige Ergebnisse unserer Ministerien und der Landtagsfraktion

Starker Staat. Kräftige Kommunen
Michael Stübgen Minister des Innern und für Kommunales
Gute Straßen. Schnelle Planung
Guido Beermann Minister für Infrastruktur und Landesplanung
Effiziente Justiz. Konsequente Haltung.
Susanne Hoffmann Ministerin der Justiz
Wachsender Wohlstand. Lebenswerte Heimat.
Dr. Jan Redmann und die CDU Fraktion im Landtag Brandenburg

 

 

Wir wollen auch in die Zukunft schauen, und da sind Sie gefragt:


Gemeinsam suchen wir Projekte, Themen und Ideen, die Ihnen am Herzen liegen und Ihnen besonders wichtig sind. Was soll die CDU Brandenburg in den kommenden 2 Jahren noch angehen? Was sind Ihre Themen für das Wahlprogramm 2024? Teilen Sie es uns mit!



Name
E-Mail
Ihr Projekte, Themen und Ideen
 
Einwilligungserklärung
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an die CDU Brandenburg, Gregor-Mendel-Straße 3 in 14469 Potsdam, gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) übertragen und im Sinne diesem Formular verarbeitet und veröffentlicht werden dürfen. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG z. B. politische Meinungen). Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben. Die Rechte als Betroffener aus der DS-GVO habe ich im Datenschutz dieser Seite entnommen.